Hinweis
Diese Website oder die Tools von Drittanbietern verwenden Cookies, die für ihr Funktionsfähigkeit notwendig sind und zur Erreichung von Zwecken, die in der Cookie-Richtlinie dargestellt werden. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten oder Ihre Zustimmung zu allen oder einigen der Cookies zurückziehen möchten, lesen Sie bitte die Cookie-Richtlinien. Mit dem Abschluss dieses Banners, mit dem Scrollen auf dieser Seite, mit dem Anklicken eines Links oder mit dem Weitersuchen auf andere Weise stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu..

Set 30 mit Netzwerkanalysator und Spulen von Rogowski

Set 30 mit Netzwerkanalysator und Spulen von Rogowski
BESTELLARTIKEL-NR.
EK-MEK-30
BESCHREIBUNG
Kompaktes dreiphasiges multifunktionales Gerät in erweiterter Ausführung zum Messen und Speichern elektrischer Parameter. Getrennte induktive und kapazitive Zähler. Modbus RTU/ASCII-Kommunikation über RS485-Schnittstelle. 1 digitaler Ausgang (DO). Möglichkeit, die Firmware-Version des Gerätes aus der Ferne zu aktualisieren. Hilfsstromversorgung (85 .... 265 Vac). Schaltschrankmontage auf Hutschiene nach EN 60715 (4 modulare 18 mm Einheiten).

Das Gerät wird in Kombination mit drei Sensoren zur Erfassung und Messung des elektrischen Stroms von Rogowskityp mit einer Länge von 30 cm geliefert.
FUNKTIONEN/KENNZEICHEN
[MULTIFUNKTIONALES DREIPHASIGES INSTRUMENT] 
  • Bidirektionale Messung an vier Quadranten für alle Energien und Leistungen 
  • Messung aller für eine effektive Verbrauchsanalyse notwendigen Hauptparameter 
  • Für Standard 1 oder 5A TA 
  • Speicher für die Aufzeichnung von 8 MB Daten 
  • Möglichkeit der Aufzeichnung der MIN/MED/MAX-Werte aller Leistungen 
  • Kommunikation in MODBUS RTU/ASCII mit RS485-Anschluss 
  • Möglichkeit der Fernverwaltung des Instruments über die Software Wintool NETME1. 

[ROGOWSKI SPULE] 
  • Geeignet für die Messung von Strömungen von mA bis Hunderten von kA 
  • Hohe Linearität 
  • Großer Dynamikbereich 
  • Für den Einsatz mit großen oder unregelmäßig geformten Adern oder an Orten mit eingeschränktem Zugang 
  • Keine Gefahr des Öffnens von Sekundärleitern 
  • Keine Beschädigung bei großen Überlasten 
  • Nicht eingreifend (verwendet keine Energie aus dem Hauptenergiekreis) 
  • Extrem leichtes Gewicht (Verwendung auch am zu messenden Ader) 
  • Vollgeschirmt
KONFIGURATION UND INBETRIEBNAHME
Nicht notwendig